Peter Pelzner And The Burning Hearts – „The Duo Version“

In diesem Projekt führt Peter Pelzner die vielen Einflüsse, die ihn geprägt haben zusammen, wobei der Blues in seinen verschiedenen Schattierungen klar im Vordergrund steht.
Das Repertoire umfaßt sowohl Eigenkompositionen als auch Stücke von so unterschiedlichen Musikern wie Bob Dylan, Jimmie Reed, Kenny Burrell oder Jimi Hendrix.
Dabei bietet die Duoversion der Band einen intimen Rahmen für ausgedehnte Improvisationen, die beiden Musiker verlieren jedoch nie den Groove und das besondere „Feeling“ für den jeweiligen Song aus den Augen.

Besetzung ( Line Up ):
Peter Pelzner – Gitarre & Vocal
Marco Kühnl – Bass

Die Musiker:
Peter Pelzner
peter-belznerAls Musiker, Komponist und Arrangeur war er bei Musical- und Theaterproduktionen für das Theater Bamberg, das Schauspielhaus Nürnberg, das Kinder- und Jugendtheater Mumpitz und andere beteiligt. Aktuelle Projekte sind „Peter Pelzner And The Burning Hearts„, Harp meets Harp mit Lilo Krauß  oder auch The Dixiebones.
CD-Produktionen mit Jenny Boneja And The Ballroomshakers – mit denen er auch im TV zu sehen war -, The Dixie Bones und A Pocket Full Of Blues.
Der Gitarrist führt regelmäßig eigene Bluesworkshops durch und ist seit Jahren Dozent beim Fürther Jazzworkshop – Peter Pelzner hat über 30 Jahre Bühnenerfahrung mit verschiedensten Bands und Projekten und studierte am Hermann-Zilcher-Konservatorium, Würzburg.
www.peterpelzner.de

Marco Kühnl
marco-ku%cc%88hnl-burning-hearts… spielte bei renommierten Jazzfestivals wie dem Jazz Baltica, Leverkusener Jazztage, Jazzfestival Paris, Jazzfestival Den Haag.
Er war war und ist zu hören auf Konzerten und CD Produktionen mit: Robbie Ameen, Torsten Goods, Sheila Jordan, Steve Fishwick (GB), Jermaine Landsberger, Julian Wasserfuhr, Tommy Emmanuel (AUS), Tony Lakatos, Adam Rafferty, Thilo Wolf, Norbert Nagel, Helmut Kagerer, Thorsten Skringer, Yvonne Catterfeld, Sunday Night Orchestra, Bobby Brasil, Grand Slam und vielen mehr.
Ausserdem ist der Bassist seit 2007 Dozent an der Berufsfachschule für Musik „Musication“, Nürnberg für Rock – Pop – Jazz und auch Initiator und Veranstalter des Internationalen Jazzfestivals NUEJAZZ in Nürnberg.
Kühnl studierte Kontrabass und E-Bass bei Rudi Engel und Christian Diener an der Hochschule für Musik Nürnberg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Würzburger Jazztage 2017 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s